Mittwoch, 9. April 2014

Anekdötchen II: Was in London geschah

Meine Freundinnen müssen immer lachen, wenn ich meine Anekdoten auspacke. Eigentlich habe ich das von Ted Mosby geklaut, der zahlreiche davon auf Lager hat. Heute erzähle ich etwas von London. Wir waren dort 2012 mit der Schule. In unserem Jahrgang gab es damals drei mögliche Ziele: Giglio, Neapel und London. Also Sonne, italienisches Essen und Strand - oder eben London.

Versteht mich nicht falsch, ich liebe England und gerade London ist wunderschön! Aber ich war erst ein Jahr zuvor dort und meine von Wanderlust erfüllte Seele wollte natürlich noch viele andere Orte entdecken. Italien zum Beispiel. Naja, wie ihr euch denken könnt wurde daraus nichts, ich kam in meine letzte Wahl. Dafür waren am Ende fast alle meine Freundinnen dabei und wir hatten das tollste Wetter - eine Woche nur Sonnenschein (inklusive Sonnenbrand) - während es in Italien nur Regen und Überflutungen gab.

Also hat sich das Schicksal doch noch zu unseren Gunsten gedreht. Die Zeit in London war wunderschön, einen Tag waren wir auch in Brighton, was ich euch wärmstens ans Herz legen kann! Aber natürlich gab es auch Momente, die nicht unbedingt schlecht, dafür aber ziemlich chaotisch und merkwürdig waren. In unserem Fall war es das Hotel.


Zum Frühstück gab es nur Toast und Marmelade, es sei denn man zahlte einen unverschämten Preis für ein richtiges englisches Frühstück. Die "Betten" bestanden aus Matratzen, die an die Wand geschoben wurden und das Personal war mehr als seltsam. Aber okay, ist ja nur für eine Woche. Zieht man eben vorsichtshalber Flipflops in der Dusche an.

Das Merkwürdigste aber war, dass das gesamte Hotel mit altem, muffigen Teppich ausgestattet war. So roch es übrigens auch. Wir lagen dann also an unserem letzten Abend im Hotel in den Betten, am nächsten Morgen sollte es zurück zum Flughafen und heim gehen. Mitten in der Nacht werden wir plötzlich von einem schrillen Ton geweckt - Feueralarm!

Mein erster Gedanke: "Oh shit, das ganze Hotel ist mit Teppich ausgestattet!". Der Blick aus dem Fenster verriet: 2. Stock. Springen ist keine Option. Wir werden hier sterben. Todesmutig schlichen wir also an die Tür und schauten auf den Gang. Sah alles ziemlich normal aus. Gut. Dann haben wir uns schließlich zu anderen Klassenkameradinnen auf den Weg gemacht, vielleicht wissen die ja mehr. Wussten sie nicht, dafür hatten sie in einer Panikattacke schon ihre gesamten Koffer gepackt und standen angezogen und aufbruchsbereit im Türrahmen.


Irgendwann haben wir dann durch intensive Befragungen auf dem Flur herausgefunden, was los war: Es gab einen Rohrbruch und der Feueralarm wurde dadurch ausgelöst. Das schmatzende Geräusch, das der Teppich auf dem Rückweg von sich gab, und die nassen Füße bestätigten diese Aussage. Irgendwie konnte man in dieser Situation dann nur noch lachen. Der Feueralarm ging übrigens noch die halbe Nacht. Am nächsten Tag ging es dann wie geplant heim - etwas müde, aber trotzdem zufrieden.


Lust auf mehr Anekdötchen oder ist euch das zu textlastig und langweilig?
Besteht eventuell Interesse an einem seperaten Post über London?

Kommentare:

  1. :D :D :D
    Also wenn du wieder so ne geile Geschichte auspackst, dann immer her damit! Ich liebe deinen Schreibstil :)

    AntwortenLöschen
  2. Haha wie gut!! :) Ich war 2011 mit einem Kurs auch in London und da gab es auch nassen Teppich :D (kein Scherz!) aber das lag nicht an einem Rohrbruch sondern....an gar nichts besonderem :D der teppich war einfach ständig nass und eklig!
    Und auch wenn ich erst seit kurzem deine Leserin bin wünsche ich mir noch mehr Anekdoten :)) gleich am morgen was zu lachen zu haben ist toll ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha, oh man. Wieso gibt es auf Klassenfahrten IMMER solche Katastrophen? Klingt aber trotzdem so, als hättest du Spaß gehabt :)

    Schau mal auf meinem Blog vorbei, hab dich für den Liebsten Award Tag nominiert :) Weiß nicht, ob du ihn schon gemacht hast.

    Liebe Grüße!
    Wakila von helloblack.net

    AntwortenLöschen
  4. London ist eine tolle Stadt, ich war da bisher zweimal und beide Male mit gutem Wetter - yes :)

    Alles Liebe <3
    Fly

    AntwortenLöschen
  5. Iiiih, hört sich ja schon etwas eklig an, das mit dem Hotel! Zum zweiten Mal würd ich da nicht hin wollen :D
    Anekdoten sind aber immer gut (im Nachhinein) :D
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen